FAQ

FAQ

Was ist KWK?

KWK ist die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme durch den maximalen Einsatz von Primärenergie (Erdgas oder Biogas) durch Systeme, die maximale Energieeffizienz gewährleisten und nicht die Umwelt verschmutzen, sondern sogar die Wärme die durch den Verbrennungsmotor (oder die Turbine) wiedergewinnen. Erzeugung von Strom durch eine KWK-Anlage ist ein Vorteil gegenüber dem Kauf aus dem Netz, außerdem erlaubt sie die Nutzung der Wärme aus dem Prozess der Abkühlung des Motors: das warme Wasser kann direkt dem Produktionskreislauf zugeführt werden, um die Räume zu heizen, während die hohe Wärme der Abgase verwendet werden kann, um Dampf oder Heißwasser zu erhalten, diathermisches Öl oder für andere Zwecke.
KWK reduziert die Energiekosten bis zu 30% und verbessert das Image der Unternehmen, sie träg auch zum Erreichen eines nachhaltigen Systems bei, im Einklang mit den europäischen und nationalen Vorschriften und mit den globalen Zielen des Umweltschutzes.

Was ist mit “flare gas” gemeint?

Ölquellen werden durch das Vorhandensein von Gas, insbesondere Methan, welche im flüssigen Zustand ist, wenn es mit dem Öl vermischt ist, dann gasförmig, wenn es der Oberfläche näher kommt, gekennzeichnet. Dies ist ein Problem bei der Ölförderung und auch für die Umwelt, denn unter Druck, können die Abbaugebiet sättigen.
In der Praxis sind es „natürliche Abfälle“, die sich unter der Erde befinden, wo es einen starken Druck gibt; der Gas wird mit dem Öl in einer flüssigen Kohlenwasserstoff-Aufschlämmung auch mit andere Gase wie beispielsweise Butan und Propan vermischt. In der Tiefe des Bodens, ist es in dem flüssigen Zustand, aber wenn es der Oberfläche nähert, und der Druck abnimmt,kehrt Methan zum gasförmigen Zustand zurück. Wenn die Anlage nicht ausgerüstet ist, um eine Lücke zu verarbeiten, entweicht es in die Atmosphäre, muss es verbrannt werden um unkontrollierten Explosionen zu wermeiden.

Wie kann mann “flare gas” Wert geben?

Der Abfall dieses Gases ist enorm , ebenso die enorme wirtschaftliche und Umweltschäden : der flare gas hat in der Tat auch eine starke Auswirkunge auf das Ökosystem , wenn Sie denken, dass das Brennen in der Luft des 5% des Erdgas aus Ölquellen extrahiert ,in einem Jahr, die gleiche Menge an Kohlendioxid produziert als mehr von 80 Millionen Autos der Mittelklasse ist. Der flare gas kann eine große Chance sein, wenn verwaltet und überwacht , insbesondere für die KWK Versorgung.

Was kann mann von KWK und “flare gas” erhalten?

KWK ist die ideale Technologie, um den flare gas von einem Problem in eine Ressource zu verwandeln : Sie können den flaregas in Strom verwandeln , um für die Bedürfnisse der Bergwerke verwendet werden (insbesondere der Pumpstationen , sowohl von Gas und Öl ), während der Überschuß das Wärmeenergie ist für eine erste Trennung des Öls in der Anlage verwendet wird und in das öffentliche Netz kanalisiert wird.

KWK in Kohlebergwerken : wie ist es möglich?

Während den Bergbau entwickelt sich Erdgas, der aus Sicherheitsgründen und für wirtschaftliche Chance, auf vorteilhafter Weise durch die KWK verwendet werden kann. Ausgehend von diesem Prinzip wird die Aufmerksamkeit von Bergbauunternehmen für KWK-Anlagen immer größer.