Energiebedarf

Energieeffizienz für Treibhäuser und Erzeugung von Dünger

KWK-Anlagen erzielen bei Anwendungen im Treibhaus eine beträchtliche Energieeffizienz und stellen außerdem eine sehr flexible Stromquelle dar.
Die mit diesen Anlagen erzeugte Energie kann auf vielerlei Arten eingesetzt werden.
Der Strom kann für den Betrieb der künstlichen Beleuchtung genutzt und der Rest oder auch der gesamte Strom in das Netz eingespeist werden.
Die Wärme kann für die Erzeugung des vom Treibhaus benötigten Warmwassers verwendet werden, während das in den Abgasen des Motors enthaltene CO2 als Dünger verwendet werden kann, der das Wachstum der Pflanzen fördert.
Auch die Abgase tragen aktiv zur Energieerzeugung für die Treibhäuser bei: Nach der Reinigung mit speziellen Austauschkatalysatoren werden sie von einem Wärmetauscher auf eine Temperatur von ca. 55 °C abgekühlt und zum Zweck der Anreicherung mit CO2 in das Treibhaus geleitet. Zum maximalen Schutz der Pflanzen überwacht ein eigenes Gerät laufend die Konzentration.

Verwendung der im Treibhaus erzeugten Energie für Treibhäuser:

  • der Strom kann in das Netz eingespeist oder für den Betrieb der Wachstumslampen verwendet werden
  • das Warmwasser wird zum Heizsystem des Treibhauses geleitet
  • das Kohlendioxid (CO2) wird zur Förderung des Pflanzenwachstums verwendet

REFERENZE

Dobrynya – JV Energy – Papaianni – Sandyland