19 Juni 2017

Das im Automobilbereich tätige Unternehmen Denso Thermal Systems hat sich für die Kraft-Wärme-Kopplung von AB entschieden

Denso Thermal Systems stellt an seinem Standort in Avellino (Italien) Wärmetauscher und Kunststoffkomponenten für Kraftfahrzeuge her. Das Unternehmen hat eine Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlage mit 2MW installiert, um die Energiekosten zu senken und die durch die Produktionsprozesse entstehenden Umweltauswirkungen zu verringern. Dank der Anlage ist das Unternehmen in der Lage, die Hälfte des Strombedarfs des Standortes selber zu erzeugen. In seinem ersten Betriebsjahr legte die Anlage eine Gesamtrendite von 75% vor, mit einer daraus resultierenden Stromeinsparung von 40% und einer Kosteneinsparung von rund 700.000 Euro sowie einer beträchtliche Reduzierung der CO2-Emissionen.
Die durch das Kraft-Wärme-Kopplungssystem erzeugte Wärme und Kälte werden verschieden genutzt, wie zum Beispiel für die Heizung der Produktionsräume in der kalten Jahreszeit. Die Kühlenergie hingegen versorgt die Kühlsysteme der Thermoplast-Formen, des Öls und der Thermoplast-Pressen sowie der Klimatisierung der Büros und Servicebereiche. Angesichts der erzielten Ergebnisse hat auch das Tochterunternehmen in Turin beschlossen, eine KWK-Anlage zu installieren.

Schau das Video an Cogeneration Channel!