EIN DYNAMISCHES SYSTEM, EIN SCHUTZ FÜR ALLE

AB hat ein eigenes Organisations- und Leitmodell (MOG 231) als dynamisches System eingerichtet, geplant, um bei gegebenen Umständen und immer, wenn es nötig wird, aktualisiert und ergänzt zu werden.

Um dem Risiko von in der Norm genannten Straftaten vorzubeugen, müssen die Prinzipien und Vorschriften des MOG 231 vom gesamten Personal der AB befolgt werden, von Angestellten, Spitzenführungskräften, Vertretern, Geschäftsführern, Mitgliedern des Aufsichtsrats, und allen anderen Personen, die aus verschiedenen Gründen von solchen miteinbezogen werden (Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, etc.)

AB hat die Aufgabe der Aufsicht von Funktion und Einhaltung der MOG 231, sowie deren Aktualisierung, einer Organisation mit eigener Vollmacht zur Initiative und Kontrolle übertragen: der Aufsichtsorganisation (OdV).

Das MOG 231 von AB besteht aus einem allgemeinen Teil, einem speziellen Teil und aus 3 Anhängen:

  • Ethik-Kodex
  • Rechtslage
  • Vorschriften der OdV

„Das Modell 231 von AB ist eine kohärente Ansammlung von Prinzipien, Verfahren und Anordnungen, die sich auf die interne Arbeitsweise der Gruppe auswirken und auf die Modalitäten, mit denen diese sich nach außen hin gibt“.