Garda Plast

DIE KRAFT-WÄRME-KÄLTE-KOPPLUNG ZUR VERBESSERUNG DER ENERGIEEFFIZIENZ UND ZUR OPTIMIERUNG DER VERBRÄUCHE IM TECHNISCHEN PROZESS DES KUNSTSTOFF GIEßENS.

Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung: Strategisch für die thermoplastische Industrie. Ein Verfahren, bei dem die Wärmeenergie eine Schlüsselrolle einnimmt und kontinuierlich erforderlich ist.

UNTERNEHMEN

Garda Plast SpA ist heute eines der wichtigsten italienischen Industriebetriebe in der Produktion von Verpackungen in Polyethylenterephthalat (PET ) für flüssige Lebensmittel und Waschmittelbehälter.

ANFORDERUNG

Der Herstellungsprozess kombiniert bemerkenswert energieintensive Komponenten mit der Notwendigkeit von Wärme in kontinuierlicher Form und insbesondere für die Trocknung von PET-Granulat.

LÖSUNG

Mit der Beratung durch die Techniker von AB hat sich ECOMAX®18NGS als ideale KWKK Anlaget herausgestellt. Die Wärmeenergie, wird insbesondere bei der Trocknungsphase des PET, die sechs bis sieben Stunden bei 180 Grad dauert, eingesetzt. Während die Kühlung verwendet wird, um die Vorformlinge zu kühlen.