ANWENDUNG VON FORSU-DEPONIE ( Organische Fraktion von Siedlungsabfall)

KWK-Anlagen können von Biogas gewonnen durch anaerobe Zersetzung organischer Substanzen in kommunalen, gewerblichen und industriellen Abfällen versorgt werden.

Das Deponiegas, in Kontrollbedingungen extrahiert und mittels eines Gebläses angesaugt, wird in einer FORSU KWK Anlage kanalisiert und wird somit als erneuerbare Energiequelle, für die Produktion von Elektro- und Wärmeenergie nutzbar.

Es gibt Tausende von Deponien in der Welt, aus denen man diese wertvolle erneuerbare Energiequelle sammeln kann: die Methoden variieren natürlich nach mehreren Faktoren, einschließlich der Struktur und Verwaltung der Anlage, der Zusammensetzung, Dichte und Feuchtigkeit der Abfälle.

ENERGIE PRODUKTION

  • Strom für das Netz
  • Warmwasser für den Schlamm in den Verdauungs Containern, zur Beheizung der Räumlichkeiten und der Anlagehersteller.

REFERENZEN AB

Agrilux – AMC – Biofor – Cesaro MAC Import – Daneco – ECO Italia Srl – Gedit SpA – Geas SpA – Montello SpA – Osmon – REA Rosignano – Sesa – Solvì – Termoverde – Valeco SpA