ENERGIE AUS BIOMETHAN: EINE NATÜRLICHE, UMWELTFREUNDLICHE AUFGABE

Biomethan ist eine programmierbare, erneuerbare Energiequelle, die entsteht, wenn man Biogas einem Upgrading-Verfahren (Vorbehandlung, Reinigung und Abscheidung des Methans vom Kohlendioxid) unterzieht und die Konzentration von Methan CH4 höher als 97 % ist.
Die Verwendung von Biomethan wirkt sich in Hinblick auf eine Kreislaufenergie positiv auf die Lebensmittelwirtschaft, die Wasser- und Biomüllaufbereitung aus. Außerdem ist Biomethan nachhaltig: Da es CO2-neutral ist, kann es zur Reduzierung der Emissionen in die Luft beitragen.
Mit dem Upgrading-Verfahren kann Biogas, das bei der anaeroben Vergärung, d. h. einer Aufbereitung von biologischen Nebenprodukten, Abfällen aus der Landwirtschaft, tierischen Abwässern, Biomüll, Reststoffen der Wasseraufbereitung und anderen Biomassen entsteht, in Biomethan umgewandelt werden. Die Generation erneuerbaren Treibstoffs ist eine gewinnbringende Lösung, da er in das Netz eingespeist oder auf der Straße transportiert werden kann.

DIE FUNKTIONSWEISE VON BIOCH4NGE®

ZERTIFIKATE FÜR DAS INVERKEHRBRINGEN VON BIOMETHAN

DAS VERFAHREN FÜR DEN ANSCHLUSS AN DAS SNAM-NETZ