ENERGIE AUS DEN ABFÄLLEN DER PRODUKTIONSKETTEN

Die KWK können durch Biogas durch Vergärung von agroindustrieller Abfälle, die eine Quelle von Brennstoff sind; versorgt werden; und dank der Kraft-Wärme-Kopplung zu erneuerbare Energie umgewandelt werden.

Typische Nebenprodukten und agroindustrielle Abfälle sind z.B. Molke, die Protein und Zucker enthalten, flüssige Abfälle aus der Industrie, das Abwasser von Fruchtsäftenindustrien, der Alkoholindustrien oder der Fleischindustrien.

Das in einer KWK Anlage von agroindustriellen Abfälle kanalisiertem Biogas ermöglicht die Erzeugung von Strom und Wärme, sowohl in Form von Warmwasser als auch von Kaltwasser.

ENERGIE PRODUKTION

  • Strom für das Netz
  • Dampf
  • Warmwasser für die Aufschlämmung in den Verdauungs Container in bestimmten Produktionsprozessen und im Winter zum Heizen
  • Kaltwasser (7 ° C / 12 ° C) für die Konditionierung und den Winterprozess

REFERENZEN AB

Amadori – Eridania – Gruppo Cremonini – Inalca – Menz&Gasser