30 November 2016

Automobilbranche: Im Werk von Polycon (Magna Int.) werden 100% des von der KWK-Anlage erzeugten Dampfes genutzt

Dank der Unterstützung des Mutterkonzerns Magna International und des „Save on Energy Programme“ der Regierung Ontarios konnte Polycon Industries, Hersteller von Kunststoffteilen für Automobile, eine 8-MW-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage installieren. Das Unternehmen hat diese Entscheidung getroffen, um auf dem Automobilmarkt wettbewerbsfähig zu bleiben und die Produktionskosten langfristig zu senken. Insbesondere wird der von der Anlage erzeugte Dampf zu 100% in einem Teil des Produktionsprozesses eingesetzt, ohne verloren zu gehen, wodurch dem Unternehmen eine sehr gute Kapitalrendite garantiert wird.

Cogeneration Channel