Extraktion und Herstellung von Petrolium

Kraft-Wärme-Kopplung mit Erdöl: Ein Problem wird zur Chance

Das „Assoziierte Petroleum Gas“ oder „APG“ ist ein Problem bei der Ölförderung und auch für die Umwelt, denn  unter Druck , könnte es das Abbaugebiet sättigen.
Zur Entfernung wird es oft abgefackelt, aber es kann auch eine große Chance werden, wenn es für das Betreiben von KWK-Anlagen benutzt wird und die daraus resultierende Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie gewonnen wird..
Der durch KWK erzeugte Strom kann für die Bedürfnisse des Abbaugebietes oder dessen zugeordneten Netzwerk verwendet werden.
Die Wärmeenergie kann für eine erste Trennung des Öls in dem Gebiet verwendet werden und/oder um das Öl durch Flüssigkeitspumpvorgänge eben Flüssig halten.

Nutzung der erzeugten Energie

  • Strom, der in das Netz eingespeist oder direkt für den Bedarf der Förderstätte verwendet wird.
  • Warmwasser für den Bedarf an der Förderstätte (Separation des Erdöls und Flüssighaltung, um die Pumparbeiten zu erleichtern).

REFERENZEN

Petrom